Montag, 29. Februar 2016

Nix für Lemminge - Moodboard

Wir präsentieren einen ersten visuellen Eindruck: Wie soll Eure Kollektion wirken? Welchen Eindruck sollen Eure Kleider machen? Welche Geschichte erzählen? Welches werden die zentralen Gestaltungselemente Eurer Entwürfe? Welche formen, welche Kleidungsstücke plant Ihr? Mit welchen Materialien werdet Ihr arbeiten? Was sind Eure drei Dinge? Die drei handwerklichen Herausforderungen, die Ihr Euch gesucht habt?


Entschieden habe ich mich für das Thema Männermode, dahin gehend das ich plane Modelle zu nähen die dem Steampunk entsprechen. Die Kollektion soll Uniforme Teile enthalten, die jedoch einen Femininen Schnitt inne haben. Dieser Sew along ist so geplant das er im Herbst/Winter endet, somit habe ich mich für entsprechende Stoffe entschieden die aus den typischen braun, grauen Steampunk Tönen besteht. Das Schöne an dieser Stilrichtung ist die Detail Verliebtheit, man kann so herrlich seiner Fantasie freien Lauf lassen.



Was mich besonders fasziniert sind die Stilbrüche, zartes Rosenmuster mit herben Leder oder grauer Nadelstreifenstoff aus Wolle mit pinken Streifen kombiniert mit kühlem Metall welches ein filigranes Muster hat und als Sahnehäubchen die rosa  Klöppelspitze.


Herausforderungen gibt es jede Menge für ich bei diesem Projekt, angefangen bei den Schnitten die ich fast komplett selbst konstruieren muss, bis hin zu einer langersehnten Pattentasche samt Klappe und dem dazu gehörigen gefütterten Ärmelschlitz. Es gibt auch diverse Techniken die ich zwar schon einmal genäht habe, wobei die Betonung klar auf einmal liegt und die ich gerne noch verfeinern würde. So stelle ich mir auch Paspeln an Teilungsnähten sehr schön vor.


Als ich anfing mir Gedanken über dieses Projekt zu machen, fand ich bei Pinterest wunderschöne Ideen und stolperte prompt über einen Steampunk Generator der den eigenen Namen in einen Fantasy Namen generiert, wenn ich meinen Namen eingebe erscheint der Name:
Baroness Janie Eagle-Boatwright
Jetzt sagt mal selber, ist das nicht ein wahrlich imposanter Name? So fiel es mir nicht sonderlich schwer eine Geschichte rund um diese Figur zu kreieren, deren Persönlichkeit scheinbar auch tief in mir ruht. Meine Vorstellung ist eine Frau die eine Weiblichkeit ausstrahlt, jedoch ihren festen Platz in der hiesigen, meist von Männern beherrschten Welt inne hat.


Genau wie Alex, die wieder so nett ist diesen Sew along zu organisieren ein großes Dankeschön dafür, lege ich auch mein Augenmerk auf hochwertige Materialien. Wollstoffe, Seide, Alcantara und veredelte Viskose Stoffe, dazu die entsprechende Hardware in Form von Messing Conchas oder schweren Knöpfen aus Metall. Pures Seidengarn zum kontrastvollem absteppen, alles in allem wird es schon fast eine kleine Luxusgarderobe .



Zusammenfassung:
Der Nähplan sind folgende Teile vor die auf jeden fall genäht werden
 
~ eine Bluse hochgeschlossen mit leichten Keulenärmeln
~ ein weiter Rock mit hohem Taillenbund in 3/4 Länge
~ ein Paletot
~ eine weite Hose mit Bundfalten
~ ein Unterbrustmieder
 
Dazu stehen weiter auf der Wunschliste:
~ ein Tournüren Rock
~ eine Taillierte Weste
~ ein Cape
~ ein Bolero
~ ein paar Blusen zum Stil passend

Mein dazu gehöriges Moodboard findet ihr bei Pinterest


Freitag, 5. Februar 2016

Nix für Lemminge 2016 - Themenwahl

 
Wer glaubt ich hätte mich zwischen den Themen "Traditionelle Kleidung - Märchen - Men´s Wear" für Märchen entschieden der irrt gewaltig. In der Tat habe ich mich für Men´s Wear entschieden mit einer Anlehnung an Steampunk. Mich reizt dieses strenge mit dem Hauch Verspieltheit, die Linie die meiner Figur schmeichelt. Zu dem möchte ich nähtechnisch in für mich neue Welten vorstoßen, hinzu kommt das ich nächsten Monat ein paar Tage in einer Schneiderei arbeiten darf  mit einer sehr versierten Schneiderin der ich alles mögliche und unmögliche Fragen kann. Das werde ich mir doch nicht mit schnöden Nähwerk entgehen lassen, nein da werde ich mir knifflige Sache aussuchen die man zum Beispiel beim Jackett nähen braucht. Wo, wird welche Einlage verwendet oder wie bekommt man eine schön definierte Armkugel hin, Geheimnisse die ich gern ergründen möchte.
Mit Alexandra hatte ich schon ein paar mal geschrieben und von einer meiner Modischen Zeiten vorgeschwärmt in der ich mich Kleidungstechnisch besonders wohl gefühlt habe. Das war in der Tat in der Zeit zwischen meinem 16. und 20. Lebensjahr, Depeche Mode geprägt trug ich viel schwarz, eines meiner Lieblingsoutfits bestand aus einer Hose im Reiterstil, die Historische Version oben ausgestellt und unten sehr schmal, dazu trug ich eine alte Uniformjacke die tatsächlich einen Schwalbenschwanz hatte.

Maskuline Weiblichkeit

Starke Frauen fand ich schon immer faszinierend, Frauen die ihren Weg gehen die sich nicht beirren  oder gar von Männern aufhalten lassen. Frauen die ihren eigenen Platz in der Gesellschaft beanspruchen und ausfüllen ohne ihre Weiblichkeit zu verlieren.
Für mich bietet eine Uniform auch eine Art Schutzschild, sie verleiht einem ein gewisses Ansehen und somit ein Stück Distanz. Als Autistin ist es für mich wichtig einen gewissen Abstand zu Menschen zu haben, eine Distanz bei der ich selber entscheiden kann wie weit ich auf Andere zu gehe. Beim Steampunk kann ich eine sehr weibliche Silhouette mit männlichen Uniformcharakter paaren.
Da dieser Sew along über das Jahr geht und das Abschluss Defilee im Herbst ist, brauche ich mir keine allzu großen Gedanken über die Sommertauglichkeit machen. Vorherrschende Farben beim Steampunk sind braun, schwarz und grau das allein ist schon wenig Sommerlich, wenn man dann noch eine Uniform hinzufügt ... ihr merkt schon für 40° im Schatten ist dieser Stil nicht ausgelegt. Da werde ich mir noch viele Gedanken drüber machen müssen, wie ich Steampunk Sommerlich bekomme. Falls Jemand Ideen dazu hat, bitte bei mir melden!

Baroness Janie Eagle - Boatwright

Ende April gibt es ein Steampunk Festival bei uns in Stade, welches ich gerne Stilgemäß besuchen möchte, dort erhoffe ich mir jede Menge Inspirationen und eine Traumhafte Kulisse. Wenn man in diese Welt eintaucht, dann bitte auch mit der passenden Figur die natürlich einen Charakter hat, dieser verdient auch einen eigenen Namen. Meinen Steampunk Namen habe ich durch einen Generator gefunden, erst war es ein Spaß, je häufiger ich mir den Namen anschaute desto mehr fand ich gefallen an ihm.
Mein Ziel ist es Steampunk Gesellschaftsfähig zu machen, so das ich es problemlos mit in meine "Alltagskleidung" integrieren kann. Einzelne Elemente lassen sich sehr gut übertragen, in reduzierte Form ergibt das bestimmt schöne Blusen und Jacken.
 
 
Nun bin ich gespannt auf die anderen Teilnehmer und frage mich was ihr für ein Thema gewählt hättet?
Eure Yvonne